Duisburger Hallenbäder geschlossen!

 Aufgrund der Coronaschutzverordnung des Landes NRW, bleiben die Hallenbäder der Stadt Duisburg, somit auch die vom DSSC 09/20 bewirtschafteten Hallenbäder ab dem 16.03.2020 bis vorraussichtlich einschließlich 14.06.2020 geschlossen.

Am 10.03.2020 reiste die Unterwasserrugbymannschaft des Duisburger SSC nach vielen Jahren mal wieder in die Kaiserstadt Aachen für eine Bundesligabegegnung mit den Öcher Ottern.

Die diese Saison aufgestiegenen Aachener hatten in der bisherigen Saison einige herbe Niederlagen einstecken müssen, was sich an diesem Abend auch wiederholen würde.

Duisburg war mit einem 13 Spieler Kader angereist, während Aachen 11 Spieler in die Begegnung schickte.

Es dauerte für Duisburg genau 23 Sekunden, bis Torwart Philipp Schedlinski den Ballbesitz nach dem Anschwimmen nutzte und auf das fast leere Tor der Aachener zum 0:1 verwandelte.

Duisburg spielte in der 1. Halbzeit weiter auf und konnte mit Toren von Torverteidiger Thomas Dittmann (3x),Torwart Dennis Pahl (2x) und Stürmer Jan-Philipp Bundesmann noch 6 weitere Treffer zum 0:7 Halbzeitstand erhöhen.

In der Pause wurde Torverteidiger Olaf Strater für Carina Bethke ausgewechselt, die in den Sturm rückte, sodass Jan-Philipp Bundesmann an seine angestammte Position in der Verteidigung ging.

In der 2. Halbzeit zeigte Duisburg mehr Koordination im Angriff auf den Korb. Mit Toren von Thomas Dittmann (2x), Dennis Pahl (2x), Philipp Schedlinski, Jürgen Bundesmann und Ralf Gandlau (je 1x) fuhr Duisburg einen 0:14 Sieg in Aachen ein.

Als nächste Begegnungen erwartet der Duisburger SSC das Wiederholungsspiel gegen des SV Westfalen Dortmund, die Begegnung gegen den direkten Konkurrenten um die Qualifikation zur DM, den DUC Köln, sowie das Wiederholungsspiel gegen den SV Rheine. Nach aktuellem Stand ist Duisburg wieder auf dem besten Weg, sich für die DM zu qualifizieren.