DSSC im Jahr 1980

Die 1. Damen- und Herrenmannschaft im Schwimmen steigt in die 2. Bundesliga auf. Der Erfolg basiert auf der Trainingsarbeit von Karl-Heinz Dinter, Püdiger Brand und Bernd Tillmann. Zu den Mannschaftsmitgliedern zählen: Damen: Helen Kraus, Ina Kruschke, Petra Winter, Sabine Jokisch, Michaela Rief, Petra Schmitz, Britta und Silke Radusch, Ursula "Jola" Raack (Ersatz: Heike te Poel) Herren: Udo Heyder, Thomas Westermann, Axel Saunus, Hartmut Wedekind, Wulf Westermann Stephan Pape, Heinz Kaminski, Heiner Fuß, Michael Kzukau, Peter Lenhardt, Björn Langhans (Ersatz: Axel Kraus, Uwe Külkens) Bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften wird Thomas Westermann zum 2-ten mal Deutscher Jahrgangsmeister über 200m Schmetterling und erreicht über 100m Schmetterling die Vizemeisterschaft. Heiner Fuß wurde ebenfalls Vizemeister über l00m Freistil - er ist Mitglied der A- Nationalmannschaft. Die Unterwasserrugbyspieler schaffen um Günter Pahl den Aufstieg in die Bundesliga. Die Schwimmer gewinnen bei den Westdeutschen Meisterschaften in Hagen über 4x200m Brust und werden in der 4xl00m Bruststaffel Dritte. Die 1. Herrenwasserballmannschoft spielt in der Landesliga auf einem guten Mittelplatz. Nach Rücktritt von Paul Friede wird die Mannschaft jetzt von Erhard Saunus trainiert. Der Aufstieg in die Bundesliga ist aber nicht problemlos. Die Fahrten zu Spielen nach München oder Berlin gelten als kaum zumutbar, außerdem sind viele Spieler sehr jung, andere müssen bald zur Bundeswehr. Die Open-Air-Party mit integriertem Wasserballturnier erfreut sich großer Beliebtheit und ist ein Riesenerfolg. Die Hobby-Fußballer führen am 19.11.1980 ein Turnier mit 10 Mannschaften durch. Die 1. Wasserballmannschaft Herren steigt aus der Verbandsliga ab. Die Damenwasserballerinnen belegen in der Verbandsliga West den 5. Platz. Im Rahmen der Mitgliederversammlung werden Willi Hendricks und Heinz Fallen zu Ehrenmitgliedern des DSSC 09/20 ernannt. Hans Lucas wird die Ehrennadel in Gold verliehen. Der Verein mietet eine Garage an, versieht den Bus mit einer Anhängerkupplung und schafft einen Anhänger an. Am 08. März 1980 findet der Bezirkstag des Bezirk Ruhrgebiet in Duisburg statt. Als neuer "Bezirkschef" wird Horst Middeldorf gewählt. Die Mitgliederzahl ist wiederum leicht rückgängig und beträgt 1011 Mitglieder.