Halle Homberg normaler Betrieb!
Halle Obermeiderich normaler Betrieb!
Halle Großenbaum normaler Betrieb!
Halle Wanheim normaler Betrieb!

Am 31.01.2019 begab sich die Unterwasserrugbymannschaft des DSSC in die Karnevalshochburg Köln, um dort das Hinspiel gegen den DUC Köln zu bestreiten.

Der DUC Köln ist direkter Konkurrent um den begehrten DM-Qualifikationsplatz und hatte in der vergangenen Saison mit einem knappen Sieg und einem Unentschieden gegen Duisburg Platz 3 ergattert.

Duisburg hatte aus der vergangenen Saison gelernt und war deswegen mit einem vollen 15 Spieler Kader in die Domstadt am Rhein gereist.

Im großen Becken des Landesleistungszentrum Müngersdorf kam es damit zum ersten "Entscheidungsspiel" für Duisburg.

Topmotiviert ging Duisburg in das Spiel, konnte beim Anschwimmen den Ball behaupten und setzte sich fast 5 Minuten durchgehend am Kölner Korb fest. Erst dann gelang es Köln, in Ballbesitz zu kommen und das Spiel ein wenig von ihrem Tor weg zu bewegen. Duisburg blieb jedoch weiter hart im Vorchecking, verpasste jedoch mehrere Chancen zum Tor, sodass die Halbzeit mit 0:0 endete.

In der Halbzeit nahm Duisburg einige Wechsel vor, Torwart Alexander Steinfartz musste ausgewechselt werden, auf seine Position rutschte Florian Karla aus dem Sturm. In den Sturm wurde für ihn Ralf Hillmer eingewechselt.

Mit frischem Wind spielte Duisburg in der zweiten Halbzeit gleichbleibend dominant auf. Durch eine schöne Kombination am Kölner Tor gelang es nach 5 Minuten Torwart Dennis Pahl, das ersehnte 1:0 zu werfen. Statt sich mit dem Ergebnis zufrieden zu stellen, hielt Duisburg den Druck aufrecht und somit gelang es 4 Minuten später Verteidiger Jan-Philipp Bundesmann, auf 2:0 zu erhöhen.

In den letzten 6 Minuten ließ Duisburg nichts mehr zu, hielt geschlossen den Ball in den eigenen Reihen und brachte das Spiel gefahrlos zu seinem 2:0 Endstand.

Mit den 3 Punkten aus Köln hält sich Duisburg aktuell auf dem 3. Tabellenplatz.

Am 05.02. beginnt der DSSC mit der Rückrunde beim SV Westfalen Dortmund.