Halle Homberg normaler Betrieb!
Halle Obermeiderich normaler Betrieb!
Halle Großenbaum gesperrt!
Halle Wanheim normaler Betrieb!

Am 12.01.2018 fand im Homberger Kombibad die Begegnung des Duisburger SSC gegen den SV Westfalen Dortmund statt.

Mit gleich mehreren Leistungsträgern durch Krankheit oder Verletzung nicht bereit zum Spiel, musste Duisburg aus dem vollen Kader schöpfen und konnte trotzdem 13 Spieler auf das Spielprotokoll bringen.

Dortmund, ebenfalls mit voller Bank, hatte sich bereits Köln und Krefeld geschlagen gegeben und wollte in Duisburg wieder Punkte holen.

Bereits beim Anschwimmen stand fest, dass es dazu nicht kommen würde, denn nach kurzem Passpiel und 29 Sekunden versenkte Ralf Gandlau den ersten Ball im Korb der Dortmunder.

Diese wurden in der ersten Hälfte konsequent an ihre eigene Wand gedrängt, sodass Dennis Pahl, Jan-Philipp Bundesmann und Sven Hoffbauer den entspannt erspielten 4:0 Halbzeitstand erzielten.

In der Halbzeitpause wurde in Sturm Ralf Hillmer gegen Carina Bethke ausgewechselt.

Die 2. Halbzeit verlief ähnlich wie die erste Halbzeit: Dortmund an der eigenen Wand, meistens nur noch durch Klammerbälle in der Lage, das Spiel zu kontrollieren. Dennis Pahl, Sven Hoffbauer und Salih Can rundeten das Ergebnis dann auf ein 7:0 auf.

Mit 3 Punkten startet Duisburg in das Jahr 2018.

Bereits am Donnerstag, den 18.01.2018, reisen die Homberger zum DUC Köln für das nächste Spiel.