Im Februar 1999 schafft die 1. Herrenmannschaft der SG Sportpark Wedau den Aufstieg in die Landesliga. Auch die dritte Mannschaft ist erfolgreich und schafft den Aufstieg von der Bezirksklasse in die Bezirksliga. Bei den Deutschen Mastersmeisterschaften wird Britta Olschowka Vizemeisterin über 200m Brust. Die 4 x 200m Bruststaffel mit Ilka Bohnes, Britta Olschowka, Silke Gödde und Petra Schroer erkämpft sich wie auch schon in den Jahren zuvor den Titel der Deutschen Meister. Im Mai 1999 wird das Duisburger Schwimmteam gegründet. Ein historischer Moment von entscheidender Bedeutung für den Schwimmsport in Duisburg, für den sich Karl Heinz Dinter schon viele Jahre eingesetzt hat. - Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle für „Kalles“ stetes Engagement! Neun Duisburger Schwimmvereine schließen sich zu dem neuen Schwimmteam zusammen. Im Juni 1999 gibt es für das neugegründete Team den ersten Westdeutschen Jahrgangsmeister in Dortmund: Falk Bongert (1984 -FSD) dominiert über 100m Freistil und gewinnt in der persönlichen Bestzeit von 0:55,93 den Titel des Westdeutschen Jugendrneisters. Im Juni startet die Initiative Bürgerbegehren zum Bäderkonzept. Die Springer werden vom WSV für die beste sportliche Jugendarbeit in 1998 geehrt. Melanie Zimmermann (1985) erkämpft sich bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Halle/Saale überraschend die Bronze-medaille in der Jugend B vom Turm. Patrick Rodriguez Rubio wird sowohl im Frühjahr als auch im Sommer jeweils 4-facher Deutscher A-Jugendmeister. Trotz Verletzung wird Patrick Vierter vom im Brett bei den Jugendeuropameisterschaften in Aachen und Sechster bei den Jugendweltmeisterschaften in Pardubice/Tschechien. Außerdem wird er im Synchronspringen vom 3m Brett Erster und im Synchronspringen vom Turm mit seinem Partner aus Halle, Christian Stier, Dritter. Schwere Zeiten stehen den Wasserspringern dennoch bevor, denn im Mai 1999 wird das Hallenbad Neudort wegen akuter Renovierungsarbeiten geschlossen und erst am 11. Oktober wieder geöffnet. Falk Bongert von den Freien Schwimmern Duisburg erkämpft sich im Oktober bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Braunschweig über 100m Freistil in 0:54,62 den Titel des Vizemeisters für das Duisburger Schwimmteam. Die Breitensportabteilung Hobby-Fußball feiert ihr 25-jähriges Bestehen. Vom 22. bis 24.10.1999 finden die ersten Deutschen Meisterschaften der Jugend- und Junioren im Unterwasserrugby in Malsch/Karlsruhe statt. Das Team des DSSC 09/20 wird Deutscher Vizemeister in der U18. Das erfolgreiche Team setzt sich zusammen aus: Mike Bours, Jan Philipp Bundesmann, Markus Heinle, Dennis Marinovic, Tobias Migeod, Dennis Pahl - als Mitglied der Jugendnationalmannschaft, Björn Pietzenuk, Raffuel Raschke, Heiko van Sambeck, Sascha Weber und Matthias Zahn. Bei der Jahreshauptversammlung werden Ludger van Holt, Frank Klatte, Anne und Axel Saunus für ihre 25-jährige Mitgliedschaft geehrt. Karl-Heinz Dinter wird auf seiner Feier zum 50. Geburtstag die goldene Ehrennadel des Stadtsportbundes verliehen.

   
© Duisburger Schwimm und Sportclub 09/20 e.V.