Der DSSC belegt im Breitensportwettbewerb den 2. Platz im Gesamtergebnis. Der DSSC beginnt auf Anregung des Fachwartes Breitensport Volker Ramb mit Aquatic-Fitness- Kursen, einem neuen Trend im Breiten- und Gesundheitssport. Die DSSC Breitensportler radeln 365 Kilometer mit dem Fahrrad durch das Ruhrgebiet. Die Unterwasserrugbymannschaft verteidigen ihren Platz in der 1. Bundesliga. Bei WSV Jugendmeisterschaften gewinnen Patrick Rodriguez Rubio (4x) und Veronika Zimmermann (3x) die Goldmedaille. Christin Hannemann wird 2-fache Westdeutsche Vizemeisterin der offenen Klasse. Patrick Rodriguez Rubio wird Deutscher Jugendmeister der C Jugend vom Turm und vom 3m Brett und in der Kombination wird er Vize-meister. Daniela Jung wird vom Im Brett ebenfalls Deutsche Vizemeisterin der C Jugend. Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Hannover im Juni 1995 erkämpft sich Patrick gleich 4x Gold und Daniela 3x Bronze. Christin Hannemann wird bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschatten Deutsche Vizemeisterin und gewinnt den WSV Pokal. Die SG Sportpark Wedau wird mit sechs Mannschaften im Gesamtergebnis der Mannschaftswettbewerbe der Jugend und Junioren im WSV geführt. Bei den Schwimmern im Jahrgangsbereich sind zu nennen; Rend Breitenstein, Heiko Bugaj und Ilka Bohnes. Britta Olschowka wird Vizemeisterin über 200m Brust bei den Internationalen Deutschen Seniorenmeisterschaften in Solingen. Abstieg der Frauen aus der Landes- in die Bezirksliga und Abstieg der 2. Damenmannschaft aus der Bezirksklasse in die Bezirksliga. Für das Thyssen-Freibad in Wedau wird ein Trägerverein gegründet. Es laufen Bestrebungen hier eventuell eine Vereinsstätte zu finden - leider scheitern die Verhandlungen. Die Wasserballerinnen spielen erfolgreich in der Bezirksliga. Auf der Jahreshauptversammlung werden Familie Langhans und Christel Dinter für die 25-jährige Mitgliedschaft geehrt. Ursula Weber erhält die Vereinsehrennadel in Silber für besondere Verdienste. Karl-Heinz Dinter wird vom Bezirk Ruhrgebiet mit der Bezirksehrennadel in Gold geehrt und Alfred Witzke erhält die Ehrenplakette in Gold vom Deutschen Schwimmverband.

   
© Duisburger Schwimm und Sportclub 09/20 e.V.