Am Freitag, den 23.03.2018 fand im Hallenbad Krefeld-Bockum das Nachholspiel des am 20.02. ausgefallenen Hinspiels Krefeld - Duisburg statt.

Nach der 1:0 Niederlage der Krefelder war es nun an Duisburg, ergebnisorientiert zu spielen, wohingegen die Krefelder nichts anderes als einen Sieg akzeptieren durften.

Duisburg versuchte ähnlich wie Köln im Rückspiel den Zement anzurühren und sich am eigenen Tor einzuigeln.

Durch unglückliche Umstände kam es in der 1 Halbzeit bei einem Wechsel der Duisburger zur Verzögerung, sodass ein Spieler im Wasser fehlte. Krefeld konnte die kurze Überzahl im Angriff nutzen um zum 1:0 vorzulegen.

Duisburg gab jedoch nicht auf, sondern versuchte weiter im Spiel zu bleiben, ohne jedoch viel Ballbesitz zu erlangen.

In der 2. Halbzeit büßte Duisburg für das offensive Spiel: Nach Ballverlust am Krefelder Tor konnte Krefeld den Konter durchziehen und gegen den hinten liegenden Verteidiger in Überzahl zum 2:0 erhöhen.

Obwohl Duisburg nicht ohne Chance blieb, musste man sich dann doch schließlich 2:0 geschlagen geben.

Die Qualifikation für die DM ist jedoch immer noch nicht vom Tisch: Lediglich ein Punkt gegen Rheine reicht Duisburg, um gegen Köln den Vorzug zu haben.

Die Rheine Spiele finden am 13.04 und 15.4 statt und entscheiden dann über die Qualifikation von Duisburg.